Craob X ist ein unglaublich dünner Laptop ohne Ports

Das Craob X ist nicht nur 7 mm dick, lädt kabellos auf und verfügt über ein fast rahmenloses 4K-Panel mit einem Lochausschnitt an der Oberseite, sondern es könnte auch das erste portlose Notebook der Welt sein. Ob es einem gefällt oder nicht, die Notebook-Industrie bewegt sich dank des unermüdlichen Strebens nach dünnen und leichten Geräten stetig in Richtung eines portfreien Designs. Das beste Beispiel dafür ist niemand anderes als der Industriedesigner Apple.

Das MacBook Air hat einen neuen Weg in der Branche eingeschlagen und ist nach wie vor ein Maßstab für dünne und leichte Geräte. Die Entscheidung, nur ein Paar USB-C-Anschlüsse an seinen teuren Laptops anzubieten, wurde heftig kritisiert. Dadurch wurden die Nutzer mit dem berüchtigten “Dongle-Leben” belastet und ein ganzer Markt an Zubehör wie Hubs entstand. Die Konkurrenz von der Windows-Seite des Ökosystems ist jedoch in dieselben Fußstapfen getreten.  Nehmen wir zum Beispiel das elegante neue Dell XPS 13 Plus, bei dem sogar der 3,5-mm-Kopfhöreranschluss weggelassen wurde, um ein futuristisches Aussehen zu erreichen.

Craob, eine relativ unbekannte Marke, stellt jetzt ein Notebook vor, das keine Anschlüsse mehr hat. Das Gerät heißt Craob X und sieht auf den ersten Blick aus wie das Traum-Ultrabook. Zum Aufladen verwendet der Laptop ein Dock, das magnetisch am Deckel befestigt wird, ähnlich wie der MagSafe-Ladepuck von Apple. Um das Port-Dilemma zu lösen, dient der kabellose Ladeblock auch als Port-Hub und bietet einen USB-C-, einen USB-A-, einen Thunderbolt-, einen SD-Kartenleser und einen microSD-Kartensteckplatz, komplett mit eigenem wiederaufladbaren Akku.

Ein bisschen zu schön, um wahr zu sein?

Craob X laptop

Das Gerät ist nur 7 mm dick, was eigentlich verrückt ist. Zum Vergleich: Das iPhone 13 Pro ist 7,6 mm dick. Der Laptop wiegt nur 1,9 Pfund und hat einen gebürsteten dunkelgrauen Metallglanz. Auch das Innenleben ist nicht zu verachten. Ein Intel-Prozessor der 12. Generation (bis zu Core i7) treibt die Show an, gepaart mit bis zu 32 GB LPDDR5 RAM und bis zu 2 TB PCIe 4.0 SSD. Das ist aber noch nicht alles. Das 4K-Display sieht in den vom Unternehmen gezeigten Renderings atemberaubend aus. Die Ränder sind sogar noch dünner als bei den XPS-Notebooks von Dell, die für das Auge gedacht sind.  Um die Webcam unterzubringen, musste das Unternehmen ein Loch in die Oberseite bohren, genau wie bei Samsungs kommender Galaxy S22-Serie und möglicherweise auch bei Apples iPhone 14-Reihe.

Allerdings gibt es ein paar Bedenken. Die ganze Feuerkraft in das dünne Gehäuse zu packen, klingt nach einem thermischen Albtraum, und es gibt mit ziemlicher Sicherheit keinen Lüfter im Inneren. Außerdem hat Craob nur einen vagen Ausblick auf sein schlankes Notebook gegeben, nämlich “demnächst”. Es besteht immer die Möglichkeit, dass sich dieses Gerät als ein weiteres Kickstarter-Projekt entpuppt, das ein wenig zu schön ist, um wahr zu sein. Es könnte sich also lohnen, die Erwartungen in Grenzen zu halten, bis das Unternehmen konkretere Details zu seinem neuen portfreien Laptop bekannt gibt.

Quelle: Craob

Verwandt

 Anthurien-Pflanzenteilung: Wie und wann man Anthurien teilt

Anthurien-Pflanzenteilung: Wie und wann man Anthurien teilt

 Holunderpflanzen - Tipps zur Bepflanzung mit Holunderbeeren

Holunderpflanzen - Tipps zur Bepflanzung mit Holunderbeeren

 Was ist Holzspäne-Mulch - Informationen über Holzspäne-Gartenmulch

Was ist Holzspäne-Mulch - Informationen über Holzspäne-Gartenmulch